Gründung und Entwicklung

Im Herbst 2003 wurde unser Chor als "Junger Chor" des Gesangvereins Liederkranz Concordia von 1859 e.V. Uetze gegründet, damals unter der Leitung von Leif Joachim Weinel. Der Chor entstand aufgrund der Initiative des Vereinsvorsitzenden Kurt Werner mithilfe von Zeitungsberichten und durch "Mundpropaganda". Nach knapp einem Jahr übernahmen die Musikstudenten Eva Filler und Florian Lohmann gemeinsam  die Leitung des Chores, da Leif Weinel wegen eines Studienortwechsels den frisch gegründeten Chor abgeben musste. Zu diesem Zeitpunkt, im August 2004, zählte der Chor bereits 21 Mitglieder. Die folgenden Jahre waren gekennzeichnet durch Kontinuität und zunehmende Qualität in der Chorleitung, die nicht unerheblich dazu beitrugen, dass auch der Chor sich wachsender Beliebtheit erfreute. Der Chor "leistete" sich zudem einen Stimmbildner, der parallel zu den Chorproben individuellen Stimmbildungsunterricht erteilte.

Im Frühjahr 2011 gab Eva Filler nach Beendigung ihres Studiums die Chorleitung auf. Florian Lohmann wurde daraufhin von der Musikstudentin Susanne Decker unterstützt. Aber auch Lohmann wollte sich beruflich weiter entwickeln und verändern, so dass er ein Jahr später den Chor Uetze verließ. Da sich das  Prinzip der zwei Chorleiter bewährt hatte und der Chor daran festhalten wollte, erklärte sich der bisherige Stimmbildner Steffen Henning bereit, zunächst getrennte Proben mit einzelnen Stimmgruppen durchzuführen, damit auf diese Weise die bisherige Probenarbeit fortgesetzt werden konnte. Susanne Decker behielt die Leitung des Chores bis zum Februar 2014. Danach war es ihr aus beruflichen Gründen (Umzug in ein anderes Bundesland) nicht mehr möglich, diese Position weiter auszufüllen. Steffen Henning übernahm daraufhin die Chorleitung zunächst allein.

Um aber weiterhin mit zwei Chorleitern proben zu können und wieder Stimmbildung zu anzubieten, bekam der diplomierte Opernsänger Steffen Henning zu unserer großen Freude im Sommer 2014 den Musikstudenten Silas Bredemeier zur Seite gestellt. Im Januar 2015 erweiterte sich das dynamische Team um die Stimmbildnerin Franziska Poensgen, die ebenfalls in Hannover Musik studiert. Die Stimmbildnerin unterichtet und trainiert die einzelnen Stimmgruppen. Außerdem ist Stimmbildung für einzelne Sängerinnen und Sänger möglich.

Im Frühjahr 2015 hat sich der Chor entschlossen sich umzubenennen: Aus "Junger Chor" wurde "CHORANGE" (Kunstwort aus "Chor" und "orange").

Der Chor heute

Nachdem der Chor zeitweise auf über 60 Mitglieder angewachsen war, reduzierte sich die Zahl der aktiven Sängerinnen und Sänger insbesondere durch den berufsbedingten Wohnortwechsel jüngerer Chormitglieder in den letzten Jahren fast um die Hälfte, womit auch ein Anstieg des Durchschnittsalters verbunden war Dennoch ist das Repertoire "jung" und dynamisch geblieben. Es zeichnet sich vor allem durch seine Vielseitigkeit aus und unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von traditioneller Vereinsliteratur (siehe Repertoire). Hierin zeigt sich auch die Aufgeschlossenheit des Chores gegenüber allem Neuen. Mögen die einzelnen Sängerinnen und Sänger auch noch so unterschiedlich sein, so haben sie doch alle den Willen, gemeinsam etwas zu erarbeiten und zu gestalten. In den letzten Monaten erfreuen wir uns über stetige Neuzugänge, unsere jüngsten sind 16 Jahre alt.

Proben

Der Chor probt mittwochs von 19.30 Uhr bis 21.45 Uhr im Musiktrakt des Schulzentrums Uetze (Marktstr. 6, siehe Anfahrt). Nach Möglichkeit finden auch in den Schulferien Chorproben statt, wobei dann in der Regel auf andere Räumlichkeiten ausgewichen werden muss.

Wenn möglich und erforderlich, bietet der Chorleiter vor der eigentlichen Probe für die einzelnen Stimmgruppen eine gesonderte Probe an, um die Sicherheit in der Stimmgruppe zu erhöhen und zu festigen. Dies ist insbesondere vor anstehenden Auftritten der Fall. Aus diesem Grund werden auch vor Konzerten gelegentlich zusätzliche Probentage oder Probenwochenenden durchgeführt.

Die Chormitglieder haben zudem die Möglichkeit, sehr effizient in Eigeninitiative zu üben. Hierzu können sie auf Midi- und MP3-Dateien zurückgreifen, die sowohl für die einzelnen Stimmen als auch im Tutti im nur für die Mitglieder zugänglichen Teil der Homepage eingestellt werden.

Singfreizeiten

Besonders konstruktiv gestalten sich die alljährlichen Probenwochenenden. In der Regel finden diese einmal jährlich von Freitag bis Sonntag statt. Ziele waren bisher die Jugendherberge in Mardorf am Steinhuder Meer, Haus Wohldenberg bei Hildesheim, das Forsthaus Lüsche, die Landesmusikschule in Wolfenbüttel und das Kloster Michaelstein in Blankenburg.

Der Probenplan wird so gestaltet, dass am Samstagmittag eine großzügige  Mittagspause eingehalten wird und der spätere Abend in geselliger Runde endet, wobei auch gelegentlich kleine Theaterstückchen, Sketche oder andere unterhaltsame Beiträge zum Besten gegeben werden. Solche Singfreizeiten sind neben der intensiven Probenarbeit auch gute Gelegenheiten zum besseren Kennenlernen der Chormitglieder untereinander.

Konzerte

Neben gelegentlichen Auftritten bei Geburtstagen, Hochzeiten und ähnlichen Anlässen (zum Beispiel bei der DRK-Weihnachtsfeier, dem Uetzer Zwiebelfest oder dem Neujahrsempfang im Uetzer Rathaus) liegt der Schwerpunkt der Chorarbeit in der Vorbereitung der "Summer Night Music", einer seit 2006 alljährlich stattfindenden Konzertreihe, in der der Chor  unter einem bestimmten Motto seine Arbeit und sich selbst präsentiert.

In der Adventszeit lassen wir das Jahr gerne mit einer bunten Mischung aus traditioneller, festlicher und zeitgenössischer Weihnachtsmusik ausklingen, zum Beispiel in der Päser Kirche. Gern wird und wurde auch die Möglichkeit wahrgenommen, gemeinsame Konzertprojekte mit befreundeten Chören durchzuführen, z. B. mit dem Jugendchor Hämelerwald, dem Kirchenchor der St. Johannes der Täufer-Gemeinde Uetze oder dem Chor TotalVokal Wettmar.

Mitgliedschaft

Für die Teilnahme sowohl an den Chorproben, der Stimmbildung, den Probenwochenenden und den Konzerten des Chores ist eine Mitgliedschaft im Liederkranz Concordia v. 1859 e.V. Uetze erforderlich. Der Mitgliedsbeitrag beträgt zurzeit 8,- € pro Monat, dazu kommt der monatliche Beitrag zur Gruppenstimmbildung von 2,- €. Der Eintritt in den Verein ist jederzeit möglich, die Kündigung kann zum Ende eines Quartals ausgesprochen werden.

Zu besonderen Anlässen bildet der Verein einen Projektchor, zu dem auch singfreudige Menschen zu den Chorproben eingeladen werden, die nicht dem Gesangverein angehören. Natürlich freuen wir uns immer, wenn diese Sänger uns nach dem Projekt treu bleiben und dem Verein beitreten.